OTTENSEN
Zentralbahn-Schleifen, Ottensener Hauptstr, Klopstockstr, Bahrenfelder Str (Nord), Barnerstr, Scheel-Plessen-Str)
Zentralbahn, "grüne" Schleife Strecke Lobuschstr, Arnoldstr, Fischers Allee (1896 bis 1923 = 27 Jahre) sowie Eulenstr ab Fischers Allee, Ottensener Hauptstr (1896 bis 1970 = 74 Jahre) ; ab 1923 siehe Ottensener Hauptstr. 
31.10.1896    Elektrische Strecke "grüne" Schleife der "Zentralbahn" über Gr. Bergstr - Jessenstr - Ehrenbergstr - Lobuschstr - Arnoldstr - Fischers Allee - Eulenstr - Bei der Reitbahn - Ottensener Hauptstr. - Bhf. Altona - Gr. Bergstr 
22.07.1898  zusätzlich bis 1923 1. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 9 bzw. 31) über Ostende Ottensener Hauptstr Richtung Bhf. Altona 
15.02.1899  zusätzlich bis 1923 1. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 9 bzw. 31) über Ostende Ottensener Hauptstr Richtung Bhf. Altona sowie 2. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 25 bzw. 32 bzw. 22) über Ostende Ottensener Hauptstr Richtung Bhf. Altona  
28.08.1898  Eröffnung EBAB (Elektrische Bahn Altona Blankenese) bis Fischers Allee (Anschluss an grüne Schleife der Zentralbahn) 
14.12.1900   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB Verlängerung bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring  - Gemeinschaftsbetrieb mit Linie [9] nach Barmbek
30.09.1901  "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring 
01.05.1914   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB in beiden Richtungen über Ottensener Hauptstr zum Bhf. Altona, dort Kehrschleife   
01.11.1921  "grüne" Schleife der "Zentralbahn" , EBAB eingestellt,  
01.01.1923   auf dem Weg der "grünen" Schleife die Linien [8], [37] und [38], aber über Königstr. 
24.04.1923   Linie [8], Linie [37], Linie [38] nicht sonnt-abend 

29.05.1923  

Linie [8], Linie [37], Linie [38] nicht werkt-abend und sonnt-abend  
15.08.1923   Linie [37] in beiden Richtungen bis Bleickenallee, Strecken Arnoldstr und Fischers Allee stillgelegt 
 
Zentralbahn, "rote" Schleife Strecke Königstr - M.-Brauer-Allee (Südteil) (ehem. Altonaer Bahnhofstr) - Lobuschstr - Am Felde - Erzberger Str - Spritzenplatz - Gr. Rainstr - Kl. Rainstr - Hohenesch ("Friedenseiche") - Bahrenfelder Str - Spritzenplatz - Bahrenfelder Str - Königstr  
31.10.1896    Elektrische Strecke "rote" Schleife der "Zentralbahn"  
ab Juni 1897   jeder zweite Zug der "roten" Schleife über "rot-weiße" Schleife (siehe unten) 
22.07.1898  zusätzlich bis 1923 1. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 9 bzw. 31) über Nordende Bahrenfelder Str Richtung Ottensener Hauptstr und Bhf. Altona 
15.02.1899  zusätzlich bis 1923 1. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 9 bzw. 31) über Nordende Bahrenfelder Str Richtung Ottensener Hauptstr und Bhf. Altona sowie 2. Bahrenfelder Straßenbahn-Linie (später 25 bzw. 32 bzw. 22) über Ostende Ottensener Hauptstr Richtung Bhf. Altona  
01.01.1923   auf dem Weg der "roten" Schleife die Linien [22], [31] und [40], aber von Gr. Bergstr über   Jessenstr - Ehrenbergstr - Lobuschstr -  Am Felde - Erzberger Str - Spritzenplatz - Gr. Rainstr - Kl. Rainstr - Hohenesch ("Friedenseiche") - Bahrenfelder Str - Spritzenplatz - Ottensener Hauptstr. - Bhf. Altona - Gr. Bergstr 

Strecke über Südende Bahrenfelder Str (schon 1920?) stillgelegt - darum u.U. "rote" Schleife auch schon vorher generell als "rot-weiße" Schleife betrieben ?

15.08.1923  Linien [22], [31] und [37] in beiden Richtungen Gr. Bergstr und Ottensener Hauptstr., Strecken Jessenstr - Ehrenbergstr - Lobuschstr - Am Felde stillgelegt.
   
 
Zentralbahn, "rot-weiße" Schleife  Variante der "roten" Schleife (jeder zweite Zug)
Juni 1897    jeder 2. Zug der elektrischen Strecke "rote" Schleife der "Zentralbahn" über Königstr - M.-Brauer-Allee (früher Altonaer Bahnhofstr) - wie grüne Schleife über  Lobuschstr - Arnoldstr - Fischers Allee - Eulenstr - Bei der Reitbahn - Ottensener Hauptstr. - Bhf. Altona - dann M.-Brauer-Allee (Alt. Bahnhofstr) - Königstr 
22.12.1898   jeder 2. Zug der elektrischen Strecke "rote" Schleife der "Zentralbahn" über Königstr - M.-Brauer-Allee (früher Altonaer Bahnhofstr) - wie rote Schleife über  Lobuschstr - Am Felde - Erzberger Str - Spritzenplatz - Gr. Rainstr - Kl. Rainstr - Hohenesch ("Friedenseiche") - Bahrenfelder Str - Spritzenplatz - Ottensener Hauptstr. - Bhf. Altona - dann M.-Brauer-Allee (Alt. Bahnhofstr) - Königstr 
31.12.1922   Linie stillgelegt 
 
Ottensener Hauptstr (Ost)  Strecke Eulenstr ab Fischers Allee, Ottensener Hauptstr (1896 bis 1970 = 74 Jahre) 
31.10.1896   Elektrische Strecke "grüne" Schleife der "Zentralbahn" über Lobuschstr - Arnoldstr - Fischers Allee - Eulenstr - Bei der Reitbahn - Ottensener Hauptstr. 
14.12.1900   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB Verlängerung bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring  - Gemeinschaftsbetrieb mit Linie [9] nach Barmbek
30.09.1901   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring 
01.05.1914                 "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB in beiden Richtungen über Ottensener Hauptstr zum Bhf. Altona, dort Kehrschleife   
01.11.1921     "grüne" Schleife der "Zentralbahn" , EBAB eingestellt,  
01.01.1923   auf dem Weg der "grünen" Schleife die Linien [8], [37] und [38] 
24.04.1923   Linie [8], Linie [37], Linie [38] nicht sonnt-abend 

29.05.1923  

Linie [8], Linie [37], Linie [38] nicht werkt-abend und sonnt-abend  
15.08.1923   Linie [37] in beiden Richtungen bis Bleickenallee 

20.12.1923  

Linie [4] bis Övelgönne; Linie [9] bis Bleickenallee 

12.03.1924  

Linie [4] bis Övelgönne
04.11.1924  Linie [4] bis Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring  
01.11.1928  Linie [13]    
24.07.1943  Betrieb eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse   (1 Monat)  
25.08.1943  Linie [13] Othmarschen, Am Teich bis Bhf. Altona 
28.08.1943  Linie [13] Hochrad - Bhf. - Altona über Bernadottestr - Hohenzollernring   
28.02.1944  Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring   
01.08.1944 Linie [27] wendet Bleickenallee (Tresckowallee)   
28.08.1944  Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring   
24.03.1945   Linie [27] Hochrad - Papestr; Strecke bis Bhf. Altoma unterbrochen 
03.05.1945, 12:30 Betriebseinstellung, Übergabe Hamburgs als "offene" Stadt an die englischen Truppen
16.05.1945  Linie [27] Hochrad - Papestr.  

19.06.1945  

Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring weiter bis Bhf. Altona   
09.12.1946     Linie [27] Hochrad; Linie [30] bis Bleickenallee 
01.08.1947   Linie [27] Hochrad 
22.12.1947   Linie [27] Hochrad; Linie [30] bis Bleickenallee 

01.02.1948 

Linie [27] bis Bleickenallee  
01.11.1950  Linie [6]    

28.10.1952  

Linie [6]   werkt-HVZ Linie [7]  
05.05.1953   Linie [6] auch nachts;  werkt-HVZ und sonnt-nachm  Linie [7] 

04.05.1954  

Linie [6] auch nachts
10.05.1959  Linie [6]  
02.10.1960  Linie [7] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring,
30.05.1970  Strecke aufgegeben, kein Linienbetrieb mehr 
 
Ottensener Hauptstr (West)  Strecke ab Hohenzollernring bis Fischers Allee (1898 bis 1921 = 23 Jahre und 1923 bis 1970 = 47 Jahre, insgesamt 70 Jahre) 
28.08.1898   Eröffnung EBAB (Elektrische Bahn Altona Blankenese) bis Fischers Allee (Anschluss an grüne Schleife der Zentralbahn) 
14.12.1900   EBAB Verlängerung bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring  - Gemeinschaftsbetrieb mit Linie [9] nach Barmbek
30.09.1901   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB bis Bhf. Altona über Schleife Ottensener Hauptstr - Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Behringstr - Hohenzollernring 
01.05.1914   "grüne" Schleife der "Zentralbahn"; EBAB in beiden Richtungen über Ottensener Hauptstr zum Bhf. Altona, dort Kehrschleife   
01.11.1921   "grüne" Schleife der "Zentralbahn" , EBAB eingestell, Strecke vorübergehend stillgelegt 
15.08.1923   Linie [37] in beiden Richtungen bis Bleickenallee 

20.12.1923  

Linie [4] bis Övelgönne; Linie [9] bis Bleickenallee 

12.03.1924  

Linie [4] bis Övelgönne
04.11.1924  Linie [4] bis Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring  
01.11.1928  Linie [13]    
24.07.1943  Betrieb eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse   (1 Monat)  
25.08.1943  Linie [13] Othmarschen, Am Teich bis Bhf. Altona 
28.08.1943  Linie [13] Hochrad - Bhf. - Altona über Bernadottestr - Hohenzollernring   
28.02.1944  Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring   
01.08.1944 Linie [27] wendet Bleickenallee (Tresckowallee)   
28.08.1944  Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring   
24.03.1945   Linie [27] Hochrad - Papestr; Strecke bis Bhf. Altoma unterbrochen 
03.05.1945, 12:30 Betriebseinstellung, Übergabe Hamburgs als "offene" Stadt an die englischen Truppen
16.05.1945  Linie [27] Hochrad - Papestr.  

19.06.1945  

Linie [27] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring weiter bis Bhf. Altona   
09.12.1946     Linie [27] Hochrad; Linie [30] bis Bleickenallee 
01.08.1947   Linie [27] Hochrad 
22.12.1947   Linie [27] Hochrad; Linie [30] bis Bleickenallee 

01.02.1948 

Linie [27] bis Bleickenallee  
01.11.1950  Linie [6]    

28.10.1952  

Linie [6]   werkt-HVZ Linie [7]  
05.05.1953   Linie [6] auch nachts;  werkt-HVZ und sonnt-nachm  Linie [7] 

04.05.1954  

Linie [6] auch nachts
10.05.1959  Linie [6]  
02.10.1960  Linie [7] Hochrad über Bernadottestr - Hohenzollernring,
30.05.1970  Strecke aufgegeben, kein Linienbetrieb mehr 
 
Klopstockstr Strecke Klopstockstr und Elbchaussee (früher Flottbeker Chaussee) vom Neuen Rathaus (Altona) bis Hohenzollernring (1893 bis 1943 = 50 Jahre und 1948 bis 1962 = 14 Jahre, gesamt 64 Jahre ) 
 28.04.1893 eröffnet als Pferdebahn der SEG (Straßen Eisenbahn Gesellschaft) mit der späteren Linie [22] Richtung Borgfelde 
 01.11.1896 Pferdebahnwagen bei der Ottensener-Kirche als "Kurswagen" an die elektrifizierte spätere Linie [7] Richtung Barmbek angehängt 
 01.10.1897 elektrifiziert, spätere Linien [4] und [7] bis Hohenzollernring  
 Sommer 1900 Linien erhalten die Nummern [4] nach Eilbek und [7] nach Barmbek  
 28.05.1908 Linie [4] verlängert über Philosophenweg; Linie [8] statt der Linie [7] 
 09.04.1909 Linie [4]; Linie [7] 
 04.03.1913 Linie [4]; Linie [7]; sonntags Linie [27]  
01.05.1917  Linie [4]; Linie [7] Linie [8]; sonntags Linie [27] 
11.10.1917   Linie [4]; Linie [7]; sonntags Linie [27]  
01.04.1918    Linie [4]; Linie [7] Linie [8]; sonntags Linie [27] 
06.12.1918    Linie [7]; Linie [8]; sonntags Linie [27] 
01.08.1919  Linie [4]; Linie [7] Linie [8]; sonntags Linie [27] 
01.01.1923   Linie [4]; Linie [7]; sonntags Linie [27]  
21.11.1923    Linie [4]; Linie [27] 
20.12.1923  Linie [27] 
04.01.1924    Linie [27]; werkt-HVZ Linie [7] 
17.01.1924 Linie [7]; Linie [27]; Verstärker [4s] bis Eilbek 
14.02.1924    Linie [7]; Verstärker [4s] bis Eilbek 
12.03.1924    Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt.nachm Linie [15] 
05.08.1924 Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt.nachm Linie [15], werkt-HVZ [7s] 
04.11.1924   Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt-nachm Linie [15] 
10.04.1925    Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt-nachm Linie [15], werkt-HVZ [7s]
15.07.1925    Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt-nachm Linie [15] 
11.10.1931  Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt-nachm Linie [15], sonnt  [4rot] 
01.04.1932   Linie [7]; Linie [9]; werkt ohne vorm / sonnt-nachm Linie [6], sonnt  [4rot] 
16.05.1933    Linie [7]; Linie [9]; werkt bis 15:00 / sonnt-nachm Linie [6], sonnt  [4rot] 
16.10.1933    Linie [7]; Linie [9];  Linie [29]; werkt-nachm Linie [15], sonnt [4rot] 
01.05.1934    Linie [7]; Linie [9]; werkt-nachm Linie [15], sonnt [4rot]
15.10.1935    Linie [7]; Linie [9];  sonnt [4rot]
20.10.1936  Linie [7]; werkt ohne abend,  sonnt [4rot]; sonnt-nachm Linie [7] 
01.05.1937   Linie [9]; sonnt [4rot] werkt-nachm und sonnt-nachm Linie [7] 
06.07.1937    Linie [9]; werkt und sonnt-nachm Linie [7]; sonnt [4rot] 
18.10.1938    Linie [7]; sonnt =  [4rot]  
27.10.1942   Linie [7], aber nicht werkt-vorm und abend, nicht sonnt; sonnt = [4rot] 
19.04.1943    sonnt-nachm = [4rot] (werkt Linie [7] nach Övelgönne offensichtlich eingestellt)  
25.07.1943    Betrieb eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse   (4 Jahre, 7 Monate)
01.02.1948  Linie [30] von Langenfelde nach Hochrad über Philosophenweg
01.11.1950   Linie [27] ;sonnt je nach Wetter [27s] Othmarschen über Philosophenweg
17.05.1955    Linie [15]; sonnt je nach Wetter [27s] Othmarschen über Philosophenweg
30.10.1956    Linie [15]
19.08.1962   Linie [15] endet schon Neues Rathaus, Strecke Klopstockstr und Elbchaussee eingestellt 
  
Bahrenfelder Str. (Mitte) zwischen Spritzenplatz und Barnerstr. (in Betrieb 1898 bis 1923 = 25 Jahre) 
Diese Strecke wurde zuerst nur in Richtung nach Süden (Bhf. Altona) befahren * Ab "Hohenesch" außerdem die "grüne" Schleife der Zentralbahn Richtung Altona
31.10.1896    Elektrische Strecke "rote" Schleife der "Zentralbahn" ab "Hohenesch" 
22.07.1898  1. Straßenbahn von Bahrenfeld über Bahrenfelder Steindamm (später 31), "rote" Schleife der "Zentralbahn" 
15.02.1899 1. Straßenbahn von Bahrenfeld über Bahrenfelder Steindamm (später 31)  und 2. Straßenbahn von Bahrenfeld über Friedensallee, "rote" Schleife der "Zentralbahn"
10.06.1900  1. Linie = [9], 2. Linie = [25], "rote" Schleife der "Zentralbahn"
01.08.1903 1. Linie = [31], 2. Linie = [32], "rote" Schleife der "Zentralbahn"   
19.10.1905 1. Linie = [31], 2. Linie = [22], "rote" Schleife der "Zentralbahn"   
 01.01.1923 - in beiden Richtungen befahren   Linien [22] und [31] über Gr. Bergstr - "rote" Schleife = Linie [40] ab Hohenesch nur nach Süden
 02.09.1923 Linie [31];  Linie [22] eingestellt, zum Bahrenfelder Markt Sonderlinie [31] über Silcherstr ; Linie [40] ab Hohenesch
 15.08.1923  Linie [31];  Linie [40] ab Hohenesch eingestellt
 "1924" - wieder nur Richtung Süden befahren in Richtung Norden über Gr. und Kl. Rainstraße 
 27.03.1924 Linie [22], Linie [31] 
11.05.1924  Linie [22], Linie [31]; sonnt-nachm auch Linie [37]
14.10.1924  Linie [31]; werkt-HVZ und sonnt-nachm auch Linie [37], Linie [40] statt der [22] über Friedensallee
26.05.1925  Linie [13]; Linie [31] beide bis Bahrenfeld-Trabrennbahn, Linie [40] Friedensallee
08.09.1925  Linie [13] Bahrenfeld-Trabrennbahn; Linie [31] Bahrenfeld - Volkspark, Linie [40] Friedensallee 
15.09.1927  Linie [13] Friedensallee, Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark * (Linie [40] jetzt Stresemannstr)
 01.11.1928 Linie [4] Friedensallee; Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark 
 01.05.1936 werkt Linie [4]; sonntags Pendelwagen Linie [4] nach Altona, Neues Rathaus; Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark  
19.04.1943  werkt Linie [4]; sonntags Pendelwagen Linie [4] nach Altona, Neues Rathaus; Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark  außerdem Linie [6] sonnt-nachm Bahrenfeld-Trabrennbahn   
25.07.1943  Betrieb eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (1 Monat)   
28.08.1943  Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark  
21.11.1944  Betrieb fraglich (?) aufgrund kriegerischer Ereignisse        
02.01.1945  Linien [12] und [31] über Stresemannstr; Betrieb Bahrenfelder Steindamm eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (1 Monat) 
14.02.1945  Linie [31] ab Bahrenfeld-Volkspark 
24.03.1945  Betrieb Bahrenfelder Steindamm eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (9 Monate) 
17.12.1945  Linie [31] ab Betrbf. Bahrenfeld  
18.01.1946  Linie [31] ab Bahrenfeld-Trabrennbahn  
01.08.1947  Linie [31] ab B-Trabrennbahn, werkt-HVZ ab B-Volkspark  
29.10.1955  Linie [1] ab Lurup 
12.02.1968   Linie [1] über Stresemannstr umgeleitet; Strecke Bahrenfelder Steindamm ohne Betrieb 
26.05.1968   Linie [1] wieder Bahrenfelder Steindamm, 
03.06.1973   Linienverkehr Straßenbahn nach Lurup, Bahrenfeld-Volkspark und über Bahrenfelder Steindamm eingestellt
 
 Bahrenfelder Str. (Nord) Bahrenfelder Str nördlich der Barnerstr und Bahrenfelder Steindamm bis Bahrenfelder Chaussee (1898 bis 1973 = 75 Jahre)
 22.07.1898 Eröffnung der 1. elektrischen Linie der HAT nach Bahrenfeld  
 10.06.1900 Linie [9] - ab 1900 Übernahme durch die SEG (Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft)
 01.08.1903 Linie [31] wie vor 1900 bis Rödingsmarkt
 17.07.1912 Linie [31] wegen Sielbauarbeiten über Friedensallee  
 02.08.1912 Linie [31] wieder wie vorher  
21.11.1923  Linie [31] Bahrenf-Trabrennbahn; 
11.05.1924  Linie [31]; sonnt-nachm auch Linie [37]
14.10.1924  Linie [31]; werkt-HVZ und sonnt-nachm auch Linie [37]
26.05.1925  Linie [13]; Linie [31] beide bis Bahrenfeld-Trabrennbahn 
08.09.1925  Linie [13] Bahrenfeld-Trabrennbahn; Linie [31] Bahrenfeld - Volkspark 
15.09.1927 Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark
19.04.1943  Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark  außerdem Linie [6] sonnt-nachm Bahrenfeld-Trabrennbahn   
25.07.1943  Betrieb eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (1 Monat)   
28.08.1943  Linie [31] Bahrenfeld-Volkspark  
21.11.1944  Betrieb fraglich (?) aufgrund kriegerischer Ereignisse        
02.01.1945  Linien [12] und [31] über Stresemannstr; Betrieb Bahrenfelder Steindamm eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (1 Monat) 
14.02.1945  Linie [31] ab Bahrenfeld-Volkspark 
24.03.1945  Betrieb Bahrenfelder Steindamm eingestellt aufgrund kriegerischer Ereignisse    (9 Monate) 
17.12.1945  Linie [31] ab Betrbf. Bahrenfeld  
18.01.1946  Linie [31] ab Bahrenfeld-Trabrennbahn  
01.08.1947  Linie [31] ab B-Trabrennbahn, werkt-HVZ ab B-Volkspark  
29.10.1955  Linie [1] ab Lurup 
12.02.1968   Linie [1] über Stresemannstr umgeleitet; Strecke Bahrenfelder Steindamm ohne Betrieb 
26.05.1968   Linie [1] wieder Bahrenfelder Steindamm, 
03.06.1973   Linienverkehr Straßenbahn nach Lurup, Bahrenfeld-Volkspark und über Bahrenfelder Steindamm eingestellt
  
Scheel-Plessen-Str., Barnerstr. (in Betrieb 1898 bis 1923 = 25 Jahre) schwarz = vom Lessingtunnel kommend, blau = von der Scheel-Plessen-Str. kommend und über Behringstr. weiterfahrend
Diese Strecke wurde nur in Richtung nach Westen (Othmarschen, Bahrenfeld) befahren
22.07.1898  1. Straßenbahn nach Bahrenfeld über Bahrenfelder Steindamm (später 31) 
15.02.1899 1. Straßenbahn nach Bahrenfeld über Bahrenfelder Steindamm (später 31)  und 2. Straßenbahn nach Bahrenfeld über Friedensallee
10.06.1900  1. Linie = [9], 2. Linie = [25]
14.12.1900 1. Linie = [9], 2. Linie = [25], außerdem Gemeinschaftsbetrieb der [9] mit der Blankeneser Bahn (jeder 2. Wagen der [9] statt nach Bahrenfeld über Behringstr nach Blankenese, dann Pendelwagen [9] Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Bahrenfelder Steindamm. Wenn [9] nach Bahrenfeld, dann Blankeneser Bahn von Altona über Scheel-Plessen-Str und Behringstr nach Blankenese
30.09.1901  1. Linie = [9], 2. Linie = [25] und Blankeneser Bahn (EBAB)
01.08.1903 1. Linie = [31], 2. Linie = [32] und Blankeneser Bahn (EBAB)  
19.10.1905 1. Linie = [31], 2. Linie = [22] und Blankeneser Bahn (EBAB)
01.05.1914 1. Linie = [31], 2. Linie = [22], EBAB in beiden Richtungen über Ottensener Hauptstr und Kehrschleife Bhf. Altona 
31.12.1922 ab 01.01.1923 Linien [22] und [31] über Gr. Bergstr - Strecke Barnerstr stillgelegt. 
  
Behringstr. (in Betrieb 1898 bis 1923 = 25 Jahre) blau = von der Scheel-Plessen-Str. kommend und über Behringstr. weiterfahrend und Hohenzollernring Nordteil bis Othmarscher Kirchenweg
Diese Strecke wurde nur in Richtung nach Westen (Othmarschen) befahren   
14.12.1900 Blankeneser Bahn (EBAB) und Linie = [9], außerdem Gemeinschaftsbetrieb der [9] mit der Blankeneser Bahn (jeder 2. Wagen der [9] statt nach Bahrenfeld über Behringstr nach Blankenese, dann Pendelwagen [9] Scheel-Plessen-Str - Barnerstr - Bahrenfelder Steindamm. Wenn [9] nach Bahrenfeld, dann Blankeneser Bahn von Altona über Scheel-Plessen-Str und Behringstr nach Blankenese
30.09.1901    Blankeneser Bahn (EBAB)
01.05.1914 Strecke eingestellt; EBAB in beiden Richtungen über Ottensener Hauptstr und Kehrschleife Bhf. Altona 

INDEX
LINIEN & STRECKEN